You are at: Der Stammbaum arrow Stammbaum Menschen arrow Albinismus Stammbaum
Albinismus Stammbaum
Erbkrankheit Studien Melanine E-mail

Albinismus Stammbaum 

Der Albinismus Stammbaum resultiert, aus einer angeborenen Störung in der Biosynthese der Melanine eines Lebewesens. Aus dieser Störung resultiert ein Mangel an Pigmenten in Haut, Haaren und Augen. Betroffene Lebewesen werden gemeinhin als Albinos bezeichnet. Betroffene Menschen ziehen allerdings die Bezeichnung ‚Menschen mit Albinismus‘ vor. Albinismus wird rezessiv vererbt und tritt weltweit im Verhältnis 1:20.000 auf. Betrachtet man die Länder getrennt, hat Afrika die höchste Krankheitsquote mit 1:10.000.


Albinismus Melaninproduktion

 

In vielen Fällen sind Menschen mit Albinismus nicht eindeutig zu erkennen. Durch eine Restfunktion der Melaninproduktion ist zwar deutlich erkennbar, dass sie heller sind, als die restliche Familie, dennoch sind gerade dunkelhäutige Menschen noch immer deutlich braun. Auch Menschen, die keinerlei Melaninproduktion mehr aufweisen, also vollständig albiotisch sind, sind in Mittel- und Nordeuropa nicht zu auffällig, da hier eine helle Haut, helle Haare und auch helle Augen nicht ungewöhnlich sind.

 



Die Albinismus Störung 

 

Ab von der äußeren Sichtbarkeit der Störung haben die Menschen mit Albinismus auch so manch ein Problem. Ihre Augen sind durch die Unterpigmentierung der Iris sehr lichtempfindlich.

 

{mosgoogle} 

 

Diese zeigt sich durch rote Lichtreflexe, wenn in das Auge hineingeleuchtet wird. Hierdurch können Menschen mit Albinismus auch Kontraste nicht so deutlich sehen, wie andere Menschen. Auch das räumliche Sehen ist durch eine Störung der Sehnerven beeinträchtig. Mittlerweile hat man durch Studien feststellen können, dass es bei Menschen mit Albinismus vermehrt zur Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit kommt. 

 

 

Die Erbkrankheit 

Die Fähigkeit Farben zu sehen, ist allerdings ungestört. Menschen mit Albinismus sind sehr viel sonnenempfindlicher und bekommen schneller als andere Menschen einen Sonnenbrand. Theoretisch haben sie aus dem Grund ein höheres Hautkrebsrisiko.

Da die Menschen aber von sich aus wegen der hohen Empfindlichkeit nicht so lange in der Sonne bleiben, ist hier in der Statistik nichts verzeichnet. Beim Albinismus gibt es noch die Unterschiede zwischen den OCA-Fällen, bei denen wirklich Haut, Haare und Augen betroffen sind und den Menschen mit Albinismus, die alleine den Augenschaden haben und als OA-Fälle bezeichnet werden.

Der Stoffwechsel kann nicht therapiert werden. Mit entsprechenden Vorrichtungen, wie Sehhilfen und einem guten Hautschutz, können Menschen mit Albinismus ein recht normales Leben führen. Die Beschränkungen im Alltag sind hauptsächlich auf die Sehbehinderung zurückzuführen, die bei 10% liegt. Auto fahren ist damit nicht möglich. Anhand eines Albinismus Stammbaum kann man nachvollziehen, wie die Vererbung vonstatten gegangen ist. Teilweise erstellt man einen Albinismus Stammbaum, um zu überprüfen, wie die Vererbung vor sich gegangen ist. In anderen Fällen kann man aber auch so überprüfen, wie hoch das Risiko ist, dass derjenige die rezessive Erbkrankheit weitergibt.

 

Mehr zu Genealogie, Stammbäumen und Familienforschung:


 

 

Teilen

Bookmark and Share

mehr Artikel

Wie sollten Ahnenforscher Ihre Daten sammeln und speichern Wie sollten Ahnenforscher Ihre Daten sammeln und speichern, auf dem Papier oder dem PC? Bei der Familien- und Ahnenforschung ist es von großer Bedeutung, von Beginn an möglichst exakt zu arbeiten und die Forschungsergebnisse genau und sorgfältig zu erfassen. Zudem muss der Familienforscher lernen, dass seine Ergebnisse immer offen bleiben müssen und Vermutungen oder Wahrscheinlichkeiten nicht den Stellenwert von Tatsachen erhalten dürfen. Im Verlauf der Forschung können und werden nämlich immer wieder neue Dokumente und Informationen auftauchen, die die bisherigen Ergebnisse ergänzen oder in ein anderes Licht rücken. Nun stellt sich jedoch die Frage, wie Ahnenforscher ihre Daten am besten sammeln und speichern sollten.    Ganzen Artikel...

Mythen und Irrtuemer aus der Psychologie Einige der berühmtesten Mythen und Irrtümer aus der Psychologie Das Fühlen, Denken und Handeln eines Menschen wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Im Laufe seines Lebens macht jeder Mensch unterschiedlichste Erfahrungen und trifft unzählige Entscheidungen, die sich im Nachhinein als gut oder schlecht und als richtig oder falsch herausstellen können. Gleichzeitig wird schon seit jeher nach Erklärungen dafür gesucht, weshalb sich Menschen eigentlich so verhalten, so fühlen und so denken, wie sie es tun.   Ganzen Artikel...

Uneheliche Kinder in der Familienforschung Uneheliche Kinder in der Familienforschung Auf der Suche nach den Ahnen und Vorfahren treten immer wieder Hürden und Hindernisse auf. Sei es nun, dass kaum Unterlagen vorhanden sind, die entsprechenden Stellen nur widerwillig Informationen erteilen oder die Übersetzung der alten Dokumente aufgrund des Schriftbildes oder der lateinischen Sprache Probleme bereitet. Noch etwas komplizierter wird es, wenn uneheliche Kinder oder Adoptivkinder vermerkt sind. Ganzen Artikel...

Gleichgeschlechtliche Ehe: die Rechte und Pflichten, 2. Teil Gleichgeschlechtliche Ehe: die Rechte und Pflichten, 2. Teil  Hat sich ein gleichgeschlechtliches Paar für eine eingetragene Lebenspartnerschaft entschieden, kann es natürlich weiterhin dabei bleiben. Doch seit dem 1. Oktober 2017 können gleichgeschlechtliche Paare auch heiraten. Denn seitdem gibt es in Deutschland die Ehe für alle. Es wird nicht mehr unterschieden, welche Geschlechter die Eheleute haben. Aber: Eine Ehe geht immer auch mit Rechten und Pflichten einher.   Ganzen Artikel...



Tipps zur Ahnenforschung mittels Kirchenbüchern Infos und Tipps zur Ahnenforschung mittels Kirchenbüchern  Kirchenbücher können sehr hilfreiche Quellen für den Ahnenforscher sein. Die Aufzeichnungen der Standesämter sind zwar meist sehr akkurat geführt und die Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden enthalten zahlreiche Informationen, die auf der Suche nach Vorfahren verwertet werden können. Allerdings sind die Standesämter in Deutschland erst seit 1875 für die Verwaltung der Personenstandsdaten zuständig. Daten aus der Zeit davor sind in den Kirchenbüchern der jeweiligen Orte erfasst.    Ganzen Artikel...

Translation

Themengebiete

Der Totengott
Der Totengott
Uneheliche Kinder in der Familienforschung
Uneheliche Kinder in der Familienforschung Auf der Suche nach den Ahnen und Vorfahren treten immer wieder Hürden und Hindernisse auf. S...
Übersicht: Die wichtigsten Leistungen für Familien, 2. Teil
Übersicht: Die wichtigsten Leistungen für Familien, 2. Teil Familien brauchen nicht nur Rahmenbedingungen, die ein glückliche...
Uebersicht von Schriften in Dokumenten
Übersicht über die am meisten verwendeten Schriften in Dokumenten Im Zuge der Familien- und Ahnenforschung kann insbesondere der e...
Tipps zum Scannen alter Familienfotos
Tipps zum Scannen alter Familienfotos Nicht nur Familienforscher scannen alte Familienfotos ein, um diese dann in einen bebilderten Stammbau...
Begriffe der Genealogie
Die wichtigsten Begriffe der Genealogie Die Genealogie kennt einige wesentliche Begriffe, hier eine Auflistung der wichtigsten: •...

themesclub.com cms Joomla template
Copyright © 2018 Der Stammbaum  -  All Rights Reserved.
design by themesclub.com
themesclub logo